Sammellager Rielingshausen

Das Sammellager des Frauenclubs in der ehemaligen neuapostolischen Kirche in Rielingshausen, Frankenstraße 1, sucht dringend für Flüchtlinge aus Marbach und den umliegenden Gemeinden:

  • Herren- und  Damenbekleidung,  auch Nachtwäsche, Unterwäsche und Sportbekleidung
  • Schuhe und Sportschuhe bis Größe 46
  • Kinderbekleidung und Kinderschuhe
  • Bettwäsche (auch für Kinder)
  • Vorhänge, Frottierhandtücher
  • Kochtöpfe, Pfannen, Geschirr, Besteck und Wassergläser
  • Elektrogeräte: Wasserkocher, Staubsauger, Kaffeemaschinen, Bügeleisen
  • Fahrräder aller Größen, auch für Kinder, Fahrradhelme, Fahrradschlösser
  • Kinderwagen, Puppenwagen, Kinderspielzeug aller Art
  • gut erhaltene Teppiche

Öffnungszeiten des Sammellagers
Mo 10 -12 Uhr (Abgabe und Ausgabe)
Mi   15 -17 Uhr (Abgabe und Ausgabe)
Fr    16 -18 Uhr (nur Ausgabe)

Im August bleibt das Sammellager geschlossen.

Ab Freitag, 02.09.2016, ist das Sammellager wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

 

 

Festival der Kulturen in Marbach

Heute und Morgen findet auf dem Marbacher Burgplatz zum dritten Mal das Festival der Kulturen statt. Es beginnt heute Abend um 19 Uhr und zwar mit dem Projektchor „Al-Sarah“ des Asylkreises unter Leitung von Sarah Neumann. Flüchtlinge und Mitglieder des Asylkreises werden gemeinsam singen. Auch sonst ist das Programm viel versprechend. Herzliche Einladung!

http://www.fete-de-la-musique.de/

Notebook

Für einen minderjährigen Flüchtling, der die Erich-Bracher-Schule in Kornwestheim besucht, suche ich für schulische Zwecke ein Notebook. Ein Unterrichtsfach ist der Umgang mit einem Computer und das Erstellen von Worddokumenten.

Rolf Benneweg

07144 897794

Asylkreis beim Nachhaltigkeistag

IMG_6311[1]

Der Asylkreis Marbach hat sich beim Nachhaltigkeitstag in Baden-Württemberg beteiligt. Ehrenamtliche und Flüchtlinge unterstützten das Familienforum Marbach bei dessen Repair-Café,  indem sie Fahrräder reparierten.

Der Nachhaltigkeitstag fand am Samstag, 4. Juni, in ganz Baden-Württemberg statt. In Marbach hatten sich mehrere Initiativen und Organisationen wie die Marbacher Tafel oder das Familienforum angeschlossen und auf dem Burgplatz ihre jeweilige Arbeit präsentiert.

Umweltminister Franz Untersteller besuchten die Stände, um sich ein Bild von der Arbeit der Ehrenamtlichen und Aktiven zu machen.

 

Premiere des Café International in Marbach – ein Erfolg

Am Mittwoch, 11. Mai,  fand das erste Café International im Gemeindehaus der katholischen Kirche, Ziegelstraße 10,  in Marbach statt.

Nach dem erfolgreich durchgeführten Testlauf im April konnte der Asylkreis Marbach mit dem ersten „Café International“ sehr zufrieden sein.

In zwangloser Atmosphäre kamen ungefähr 50 Flüchtlinge und Einheimische bei Kaffee und Kuchen zusammen.
Der Hauptzweck der Veranstaltung, das gegenseitige Kennenlernen,  wurde trotz der sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten in den ungezwungenen Gesprächen voll erreicht.

Das Organisationsteam um Dieter Heise plant in Zukunft jeden Monat ein „Café International“ durchzuführen,  einstweilen noch in der katholischen Kirche.
Nach dem Umbau des ART-Hotels kann das Café dann im dortigen Gemeinschaftsraum stattfinden.

Der Asylkreis Marbach hofft auch weiterhin auf großen Zuspruch.
Das „Café International“ soll ein Ort der Begegnung von Flüchtlingen und Einheimischen werden.

Café International
Marbacher Zeitung, 12. Mai 2016